Lernstunde nach Schulschluss

die erlernten Kenntnisse festigen

Der Tagesplan an unserer Schule, für interne wie auch für externe Schüler/innen, ist durch den Unterrichtsplan bestimmt und enthält zudem drei Lernstunden. Während der ersten zwei Lernstunden (von 16 Uhr bis 17.30 Uhr) sind Lehrer anwesend, um schulische Hilfestellung und Betreuung zu leisten.

Jeder Schüler ist verpflichtet, täglich seine Hausaufgaben zu machen und die vom Lehrer am Ende jeder Unterrichtsstunde erteilten Wiederholungen durchzuführen. Am nächsten Tag werden Hausaufgaben in der Klasse vom Lehrer korrigiert. Während des gesamten Schuljahres werden angekündigte und unangekündigte Kurztests sowie Gesamtprüfungen durchgeführt.

Je nach Nachfrage oder Erforderlichkeit können von unseren Lehrern in den verschiedenen Fächern über das ganze Schuljahr hinweg Extra- oder Stützkurse erteilt werden.

Nach offiziellem Schulschluss finden zudem die freiwilligen Sprachunterrichtsstunden (zu Cambridge oder Goethe Prüfungen) statt. Diese sind gedacht für Schüler/innen, die ihre Fremdsprachenkenntnisse perfektionieren und am Ende des Schuljahres ein offizielles Sprachexamen ablegen möchten.

Sport am Institut "La Gruyère"

Wir sind überzeugt, dass Sport positiv zur Entwicklung junger Menschen beiträgt und daher organisiert unsere Schule tägliche Sportaktivitäten. Die Schüler/innen haben haben die freie Wahl, ob und welchen Sport sie betreiben möchten.

Dank der Sportanlagen auf unserem Grundstück und in unmittelbarer Nähe können unsere Schüler/innen zudem folgenden Sportarten nachgehen: Fussball, Basketball, Unihockey, Tennis, Badminton, Squash, Schwimmen, Reiten, Fitness und Golf. Diese Sportaktivitäten finden jeden Tag statt.

Inmitten unserer Institutsanlage befindet sich ein Sportplatz für Schüler/innen, die gerne Basketball, Tennis, Volleyball und Badminton spielen.

Unsere Schule ist in eine herrliche Landschaft eingebettet und bietet daher einen perfekten Ausgangspunkt für Trekking, Hiking und Mountainbiking. 

Im Winter stehen unseren Ski- und Snowboardamateuren in unmittelbarer Nähe (15 Minuten von unserer Schule entfernt) Pisten zu Verfügung und Mittwoch nachmittags oder an Wochenenden fahren wir folgende Skigebiete an: Gstaad, Villars-sur-Ollon, Les Portes du Soleil, Verbier ou Adelboden. Die Hin-und Rückfahrt bieten wir mit unserem schulinternen Bus an. Alle Teilnehmer sind stets unter der Aufsicht eines ausgebildeten Teams. An den Wochenenden können Privatskikurse für Anfänger gebucht werden. 

Je nach Nachfrage und Kondition können Skitouren mit professionellen Bergführern und Lehrern organisiert werden.

Im 2. Trimester stellen wir jeweils ein Skilager für die ganze Schule auf die Beine.

Quel bonheur de revoir, après environ 50 ans, ce site et ces souvenirs. Un bonjour particulier à Madame Elisabeth Butty. Avec toute mon amitié, cordialement

Werner Burri, SUISSE, ancien élève années 60

Kultur und Freizeit

Im Herz der Schweiz gelegen, bietet das Institut „La Gruyère“ seinen Schülern/Schülerinnen eine Vielzahl an kulturellen Aktivitäten und Darbietungen, die beispielsweise in den Städten Basel, Bern, Fribourg, Genf, Lausanne oder Zürich besucht werden können. 

Unsere Lehrer verbinden ihren Unterricht immer wieder mit Besuchen in Kunstmuseen, wie z. B. der Fondation de l’Hermitage in Lausanne, der Beyeler Fondation in Basel, in Martigny in der Fondation Gianadda oder im Kunst- und Geschichtsmuseum Fribourg.

Unsere Schüler/innen haben ebenfalls während des ganzen Schuljahres mehrfach die Möglichkeit, Theateraufführungen, die zu ihrem Unterrichtsinhalt passen, zu besuchen. Die Schüler/innen werden dabei von ihren Lehrern begleitet.

Für motivierte und interessierte Schüler ist unser fakultativer Theaterclub, der von einem unserer Lehrer geführt wird, von Interesse. Es wird jedes Jahr an der Abschlussfeier der ganzen Schule und allen anwesenden Familienangehörigen ein Theaterstück vorgetragen.

Das Institut "La Gruyère" begünstiget zudem die Teilnahme an Meetings und Konferenzen in verschiedenen Städten, welche stets auf den Unterrichtinhalt in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Russisch Bezug nimmt.

Jedes Jahr organisiert das Institut "La Gruyère" eine Reise in eine kulturell interessante Weltregion, wo Orte von grössem antiken oder zeitgenössischen Interesse zu entdecken sind. An diesen Reisen nehmen die Direktion oder unsere Lehrer teil.

Zu Beginn jedes Schuljahres werden stets neue Clubs gegründet: Schreibwerkstatt, Kino, Bridge oder Schach.

Das Internat

Aufgrund seiner Tradition und seines internationalen Charakters werden am Institut "La Gruyère" Offenheit und Austausch begünstigt. Unsere Schule heisst jährlich rund 80 Teenagers zwischen 12 und 20 Jahren willkommen, wovon etwa die Hälfte in unserem Internat lebt.

Unser Tagesrhythmus richtet sich nach den Unterrichtstunden und ist durch sportliche Aktivitäten ergänzt. Wir organisieren regelmässige kulturelle Ausflüge, um unseren Geschichts-, Geographie- und Literaturunterricht noch lebendiger zu machen,

Im grossen Chalet wohnen die Jungen in Einzel- oder Doppelzimmer, die Mädchen logieren in der Residenz.

Um jeden/jede Schüler/in bestmöglich zu fördern, bietet das Institut "La Gruyère" schulisch, sportlich und kulturell für jede/jeden eine persönliche Betreuung.

Die Betreuung und Umsorgung jedes/r einzelnen wird gewährleistet durch die enge Zusammenarbeit zwischen dem Internatsteam, der Schulleitung und den Lehrern. Der Internatsaufseher erstellt in Zusammenarbeit mit den Lehrern das Sport- und Kulturprogramm.

Um das Internatsleben noch vielseitiger zum machen, werden zu Beginn jedes Schuljahres neue Theater-, Kino- und Kochclubs auf die Beine gestellt.

Unser Internatsteam ist für die Aufsicht in den Abendlernstunden und den Nachtstunden verantwortlich.

Im Internat stehen den Schülern und Schülerinnen verschiedene Freizeiträumlichkeiten zu Verfügung: eine Spielhalle, ein Billardzimmer, eine Cafeteria, ein Fernsehbereich, eine Bibliothek und einen IT-Raum.
Das Institut "La Gruyère" sorgt kontinuierlich dafür, dass seine Infrastruktur den Bedürfnissen seiner Schüler/innen entspricht. Zu Beginn des Schuljahres erhält jede/r Schüler/in einen Zugangscode für das WIFI, welches unter der Woche täglich von 17.30 Uhr bis 22.30 Uhr zugänglich ist.

Das Küchenteam bemüht sich darum, täglich leckere und ausgewogene Mahlzeiten zuzubereiten, die dem Gusto junger wachsender Menschen gerecht werden. Unsere Küche verfügt zudem über die notwendige Flexibilität im Falle von spezifischen Ernährungswünschen. Unsere Schule trägt schon seit einigen Jahren das "Grüne Gabel" Qualitätslabel.

Es ist zudem möglich, im Institut "La Gruyère" Musikunterricht zu nehmen.

Ausserdem organisiert das Institut "La Gruyère" auf Anfrage und je nach Bedarf Frisörtermine, Wäscheservice, etc. Das Institut "La Gruyère" zählt in seiner Umgebung erstklassige medizinische Kliniken und Praxen sowie Zahnärzte.

Wochenende

Wochenende im Internat

Für all diejenigen internen Schüler/innen, die keine Möglichkeit haben übers Wochenende nach Hause zu fahren, bleiben die Institutstüren von Freitag 15.30 Uhr bis Sonntag 21 Uhr geöffnet. In einer Gruppe von rund fünfzehn Schüler/innen werden je nach Jahreszeit und kulturellem Angebot gemeinsame Aktivitäten unternommen.

Das Programm, welches zusammen mit dem Internatsaufseher erstelllt wird, sieht Sport, Kultur, Freitzeit und Citytrips vor. Der Tagesplan ist gelockert und als Mahlzeit ist ein Brunch während des Vormittags vorgesehen. Bei guten Wetter essen wir draussen. Die Schüler machen sich in Gruppen und unter Aufsicht eines Aufsehers zu ihren Destinationen auf.

Sollte ein/e Schüler/in nicht an den gemeinsamen Aktivitäten teilnehmen können, muss dies schriftlich durch die Eltern an den Internatsaufseher kommuniziert werden.

Auch am Wochenende sind Lernstunden in den Klassenzimmern vorgesehen.